Aseptisches Design für Direktsaft-Tanks

Die Lagerung von Direktsaft stellt höchste Hygieneanforderungen. ZIEMANN HOLVRIEKA hat für diese Anwendung aseptische Tanks entwickelt. Diese genügen höchsten Anforderungen, damit auch bei Lagerzeiten von mehr als einem Jahr die mikrobiologische Stabilität des Endprodukts gewährleistet ist.

Überdruck in Direktsaft-Tanks

Die Aseptik ermöglicht eine keimfreie Verarbeitung. Nach der Sterilisation eines Direktsaft-Tanks müssen alle seine Öffnungen vor Kontamination geschützt werden. Aufgrund der enormen Größe der Lagertanks, können diese nicht unter Vakuum betrieben werden. Keimfreiheit wird daher durch einen Überdruck im Behälter erreicht, welcher zusätzlich den positiven Effekt hat, dass bei eventuell auftretenden Leckagen nichts ins Innere dringt.

Allerdings reicht der Überdruck allein nicht aus, um Aseptik zu gewährleisten. Wenn an den Tanköffnungen Rückstände haften bleiben, können sich Organismen ansiedeln. Deshalb müssen alle Ventile und Dichtungen mit einem Desinfektionsmittel geschützt werden.

1 1 Juice Design NFCEin umfassendes Qualitätssicherungssystem stellt sicher, dass alle Komponenten den geforderten hohen Standards entsprechen.Zusätzlichen Schutz bei all unseren Druckbehältern bieten Gelenkdichtungen und Ventilspindeln. Diese werden laufend mit Dampf, Ionophor oder Ethanol sterilisiert.

Da jede Behälteröffnung ein Kontaminierungsrisiko birgt, minimieren wir die Anzahl der Öffnungen auf ein Minimum. Darüber hinaus legen wir besonderes Augenmerk auf die gesamte innere Oberfläche: Der verwendete Edelstahl entspricht der höchsten DIN-Norm und die komplette innere Tankschweißung erfolgt gemäß der ASME-Norm. Mit unserer Elektro-Polieranlage erreichen wir Rauwerte von weniger als 0,8 μm.

ZIEMANN HOLVRIEKA liefert aseptische Tanks von 100 m³ bis zu 100.000 m³ und hygienische Tanks von 5 m3 bis zu to 1.000 m3.

Hygienisches Design für Konzentrat-Tanks

Wir liefern Konzentrat-Tanks verschiedener Größen bis hin zu großen Tanklagern, einschließlich der kompletten Kühlhausinstallation. Unsere Lagerbehälter- und Tanklagertechnik berücksichtigt den starken Viskositätsanstieg von Saftkonzentrat, wenn es auf normale Lagertemperaturen von -10°C gekühlt wird. Unsere Kunden können sich auf korrekte Auslegungsberechnungen verlassen, beispielsweise für die statische Tankbelastung, die Pumpen und Förderleitungen.

Reinigung

1 2 Juice Design CleaningUnsere CIP- und SIP-Systeme stellen eine konstant hohe Produktqualität sicherZIEMANN HOLVRIEKA bietet CIP- und SIP-Systeme (integrierte Reinigung und Sterilisation), durch die alle Rückstände und Ablagerungen effektiv entfernt und Mikroorganismen abgetötet werden. Dies gewährleistet eine gleichbleibend hohe Produktqualität. Unsere schlüsselfertigen Lagerterminals ermöglichen problemlos eine Lagerung über einen Zeitraum von 18 Monaten.

Unsere CIP- und SIP-Konzepte berücksichtigen Reinigungszyklen, Wasserhärte, Reinigungstemperatur, Geschwindigkeit und Druck sowie die Zusammensetzung des Reinigungsmittels.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.