Kreativität braucht mehr als die Standardlösung

ZIEMANN HOLVRIEKA auf der Craft Brewers Conference 2018 – innovative Sudhauslösungen im Fokus.

Vom 30. April bis zum 03. Mai 2018 findet in Nashville, USA, die diesjährige Craft Brewers Conference (CBC) satt. Die ZIEMANN HOLVRIEKA GmbH wird deren Parallelveranstaltung „BrewExpo America“ nutzen, um über ihr vielschichtiges und gerade für Handwerks- und Kreativbrauer interessantes Produkt- und Dienstleistungsspektrum zu informieren.

18 03 13 ZIEMANN HOLVRIEKA Preview CBC 2018 WEBMehr als gängiger Standard: Ab einem Ausschlagvolumen von 50 bbl erhält ein Craft Brewer die kompletten Sudhausinnovationen von ZIEMANN HOLVRIEKA.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts am Stand 344 steht eine speziell für die Rahmenbedingungen der nordamerikanischen Craft Brewer entwickelte Sudhauslösung. Diese wird ab einem Ausschlagvolumen von 50 bbl angeboten. Darüber hinaus stellt ZIEMANN HOLVRIEKA sein innovatives Sudverfahren OMNIUM vor. Dieses feierte im vergangenen Jahr Weltpremiere und stellt einen völlig neuen Weg der Würzeherstellung dar.

Standardisierte und technisch reduzierte Sudhausmodule schränken die Flexibilität und damit auch die Kreativität eines Braumeisters ein. Folgerichtig macht ZIEMANN HOLVRIEKA alle Dienstleistungen und aktuellen Sudhausinnovationen wie SHARK, LOTUS oder COLIBRI auch den Betriebsgrößen ab 50 bbl Ausschlagvolumen zugänglich. Für den Handwerksbrauer heißt das: Er betreibt erstens eine energie- und ausbeuteoptimierte Anlage. Zweitens profitiert er von der effizienten industriellen Anlagen-Herstellung von ZIEMANN HOLVRIEKA. Und drittens: Er erhält höchste Flexibilität und Qualität beim Sudprozess. Nicht zuletzt ist mit den ZIEMANN-Innovationen bereits die Infrastruktur gegeben, um die Brauerei im Sudhaus oder später sogar komplett auf regenerative Energieträger umstellen zu können.

Der zweite Messeschwerpunkt ist mit OMNIUM ein völlig neuartiges Sudverfahren. Hierbei werden die Sudhausaufgaben in Teilprozesse aufgeteilt, einzeln verarbeitet und anschließend durch das Zusammenführen von Teilströmen optimal gelöst. Herzstücke von OMNIUM sind das 2016 vorgestellte Separations- und Extraktionsverfahren NESSIE, eine fraktionierte Würzekochung und Hopfenisomerisierung sowie die Würzenachverzuckerung mit malzeigenen Enzymen. Die Ergebnisse von OMNIUM sind deutlich kürzere Prozesszeiten, mehr Flexibilität und höhere Rohstoffausbeuten.. Das Verfahren wirkt sich auch positiv auf die Qualitätsparameter der Würze aus, wodurch sich die Gärung beschleunigen und sowohl die Sudhaus- als auch die Kellerkapazität steigern lässt.

Weitere Informationen gibt es auf der CBC & BrewExpo America, Stand 344. Für Fragen steht zudem auch Udo Funk unter +1 (401) 402 0715 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung

 

 

 

Lars Roed ist neuer Chief Commercial Officer (CCO) beim Tank- und Prozesstechnik-Spezialisten ZIEMANN HOLVRIEKA

 

 

 

 

 

 

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.