Brauen ist ein energieintensiver Prozess. Brauereien haben auf diese Herausforderung bisher mit der Installation von neuen Maschinen- und Anlagenteilen und der Umsetzung von effizient gestalteten Brauprozessen geantwortet. Dies ist eindeutig die beste Langzeitlösung. Durch steigende Rohstoff- und Energiepreise unterliegen Brauereien jedoch einem zunehmenden Kostendruck. ZIEMANN HOLVRIEKA nimmt sich diesem Thema daher an und stellt ein Energiekonzept zur Verfügung, welches die benötigte Energieeinsparung mit der stets gewünschten technologischen Freiheit der BraumeisterInnen verbindet. Denn regenerative Energien machen die Energiekosten auf lange Sicht kalkulierbar um trotz steigender Rohstoff- und Energiepreise alle Arten von Bieren kosteneffizient herstellen zu können.

Unsere energieoptimierten Brauereianlagenteile greifen wie die Zahnräder einer Uhr ineinander. Das intelligent vernetzte Energiespeicher- und –verteilungssystem wird durch erneuerbare Energien (Sonne, Biogas usw.) gespeist. Ziel ist es, die Brauerei möglichst unabhängig von fossilen Energieträgern zu gestalten um eben diese Vielfalt der Bierherstellung auch auf Dauer zu gewährleisten.

Kälte ernten mit ICE AGE®

ICE AGE® ist eine uralte Idee; umgesetzt mit modernster Technologie.

T3113 Industries Beer Turnkey 21st CentutryICE AGE®: Versorgt die Brauerei mit natürlicher Kälte. Das Pilotprojekt wurde in der Karmeliten-Brauerei in Straubing umgesetzt.

Schnee bzw. Eis hat ausgezeichnete, natürliche Kühleigenschaften und wurde daher in den Zeiten vor der Entwicklung der Kältemaschine zur "Kältespeicherung" in den Sommermonaten verwendet. ICE AGE® basiert auf dem Naturphänomen, bei dem Schnee oder Eis durch den Aggregatszustandswechsel “Fest-Flüssig” als nachhaltige Quelle für Kühlungsanwendungen in der Brauerei verwendet wird. Die Schneelanzen produzieren Eiskristalle und durch den thermodynamischen Effekt der “Schmelzwärme” kühlt das Eis den Kältemittelträger, beispielsweise Glykol. So nutzt ICE AGE® die Kälteenergie und ermöglicht der Brauerei eine deutliche Einsparung beim Stromverbrauch.

Partnerschaft mit KHS

Mit der Brauerei des 21. Jahrhunderts schaffen ZIEMANN HOLVRIEKA und KHS die Infrastruktur, um eine Brauerei komplett oder in Teilbereichen auf erneuerbare Energieträger umzustellen und den Ressourceneintrag nachhaltig senken zu können. Die Energiewende in der Brauerei ist also mehr als eine ferne Vision: Sie ist längst dazu bereit Realität zu werden, damit Sie im 21. Jahrhundert konkurrenzfähig bleiben.